Aktuelles
19.07.2017 / Zech Group auf der Expo Real 2017

Wie auch in den letzten Jahren nimmt die Zech Group mit Ihren Tochtergesellschaften in 2017 an der Expo Real in München Teil. In der Halle B2 befindet sich unser Messestand 214, an dem wir vom 4. bis 6. Oktober als Aussteller vor Ort sein werden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

22.08.2016 / Zech Group auf der Expo Real 2016

Wie auch in den letzten Jahren nimmt die Zech Group mit Ihren Tochtergesellschaften in 2016 an der Expo Real in München Teil. In der Halle B2 befindet sich unser Messestand 214, an dem wir vom 4. bis 6. Oktober als Aussteller vor Ort sein werden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

31.08.2015 / Zech Group auf der Expo Real 2015

Wie auch in den letzten Jahren nimmt die Zech Group mit Ihren Tochtergesellschaften in 2015 an der Expo Real in München Teil. In der Halle 2B befindet sich unser Messestand 214, an dem wir vom 5. Bis 7. Oktober als Aussteller vor Ort sein werden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

03.09.2014 / Zech Group auf der Expo Real 2014

Unser Messestand 214 befindet sich in Halle 2B. Vom 6. Bis 8. Oktober ist dort die Zech Group mit ihren Tochtergesellschaften präsent.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

12.12.2013 / Zech Group treibt Internationalisierung voran

Bremen, 12. Dezember 2013. Am 5. Dezember 2013 haben alle erforderlichen Parteien die Kaufverträge zur Übernahme der Alpine Mayreder Construction Co., Ltd. (AMCC) in China unterzeichnet. Die Übernahme wurde im Rahmen der Insolvenzabwicklung des Mutterhauses Alpine Bau GmbH in Österreich möglich. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die AMCC mit Hauptsitz in Peking und einer Zweigniederlassung in Shanghai ist ein volllizensiertes sowie rentabel arbeitendes Bauunternehmen in China. Die Bauschwerpunkte sind Büro- und Hotelgebäude, Industriebauten in ganz China.

Die AMCC wird ein Tochterunternehmen der Zech International Holding GmbH, in der die internationalen Aktivitäten der Zech Group gebündelt sind. So wurden im Jahr 2008 zunächst 50% der Anteile an der Construtora Tedesco, mit Sitz in Porto Alegre, Brasilien übernommen, die bis heute auf 88 % aufgestockt wurden. Im Jahr 2009 folgte der Kauf von Hochtief do Brasil, die von den Standorten São Paulo und Rio de Janeiro in fast allen großen brasilianischen Metropolen Bauprojekte realisieren. Bei den brasilianischen Tochterunternehmen sind mehr als 1.700 Mitarbeiter beschäftigt, die einen nennenswerten Wertbeitrag für die Unternehmensgruppe erwirtschaften.

„Mit der Akquisition von AMCC schaffen wir ein asiatisches Standbein für unser internationales Wachstum. AMCC verfügt über ausgezeichnet ausgebildete Mitarbeiter und ein gutes Marktstanding, das sich AMCC über mehr als 30 Jahre in China erarbeitet hat. Insbesondere deutsche und europäische Firmen, die nach China expandieren, finden in der AMCC einen zuverlässigen Partner für ihre Bauvorhaben. AMCC verfügt nicht nur über alle notwendigen Baudienstleistungskompetenzen sondern ist auch in der Lage, die verschiedenen kulturellen Besonderheiten zu managen“, kommentiert Burkhard Schmidt, Geschäftsführer der Muttergesellschaft Zech Group GmbH.

Aktuelle Bauvorhaben der AMCC sind unter anderem ein neues Produktions- und Bürogebäude des Automobilzulieferers INERGY in Ningbo, ein Neu- und Erweiterungsbau für Draeger Medical Services in Shanghai sowie die Erweiterung und Renovierung der Deutschen Botschaft in Peking. Die Estnische Botschaft wurde ebenfalls von AMCC gebaut und kürzlich erfolgreich an den Bauherrn übergeben.

Die übergeordnete Dachgesellschaft ist die Zech Group GmbH. Sie ist eine strategische Management-Holding, unter der sechs Geschäftsbereiche mit operativ tätigen Führungsgesellschaften zusammengefasst sind. Mit hoher Leistungskraft und -vielfalt sind die operativen Gesellschaften in den Bereichen Construction, Real Estate, Hotel, Environment / Technology, Industry und International tätig. Dabei konzentriert sich die diversifizierte Unternehmensgruppe mit mehr als 5.000 Mitarbeitern auf die Wertschöpfungskette rund um die Immobilie. Durch die mittelständische und unternehmergeführte Prägung ist die Zech Group in der Lage, Opportunitäten schnell zu ergreifen und die Strukturen den Anforderungen des Marktes anzupassen.

16.09.2013 / Zech Group auf der Expo Real 2013

Die Zech Group und ihre Tochter- und Partnerunternehmen begrüßen Sie auf der Expo Real 2013 in München, der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen. Sie finden uns vom 07. bis 09. Oktober 2013 in Halle B2 auf dem Stand 214. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

15.12.2012 / Schlüssel zum Vodafone Campus übergeben

Termingerecht haben heute die Unternehmen der Zech Group nach gut zwei Jahren Bauzeit die neue Firmenzentrale von Vodafone Deutschland fertiggestellt und an den Mieter Vodafone Deutschland übergeben. Burkhard Schmidt, Geschäftsführer Zech Group und Dirk Barnard, Geschäftsführer Personal Vodafone Deutschland, lobten während der Schlüsselübergabe und der Unterzeichnung der Übernahmeprotokolle vor allem die gute Zusammenarbeit. Mit dem eindrucksvollen Campus-Tower erhält der Düsseldorfer Stadtteil Heerdt zudem ein markantes, weithin sichtbares bauliches Wahrzeichen.

 

Bis Ende März 2013 ziehen die rund 5.000 Vodafone-Mitarbeiter aus den verschiedenen Standorten der Landeshauptstadt in einen der modernsten Büro-Gebäudekomplexe Europas um. Mit dem Umzug wird auch ein völlig neues Arbeitskonzept implementiert. Dieses sieht keine Einzelbüros mehr vor, sondern konsequent offene Flächen mit frei wählbaren Arbeitsplätzen. Auf dem Campus stehen unter anderem ein Fitnessstudio sowie ein eigenes Gesundheitszentrum zur Verfügung. Ein hauseigener Friseur und eine Reinigung erleichtern ebenso den Alltag wie die Kindertagesstätte.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.vodafone-campus.de.

21.09.2012 / Richtkranz über der Einzelhandels- und Büroimmobilie Kö-Bogen in Düsseldorf

Heute, ziemlich genau drei Jahre nach dem ersten Spatenstich, wurde das Richtfest des Projekts Kö-Bogen gefeiert. Der Rohbau ist fertiggestellt, die ersten Fassadenteile aus Naturstein wurden montiert und die ungewöhnlichen Kurven des Gebäude-Ensembles mit seinen unterschiedlichen Fassadenstrukturen bekommen immer mehr Form und Haptik. Mit seinen 26 Metern Höhe und mehr als 500 Metern Umfang ist der Rohbau des Kö-Bogen schon jetzt aus der Silhouette von Düsseldorf nicht mehr wegzudenken.  Nach dem traditionellen Richtspruch schwebte der Richtkranz im Beisein von über 700 Gästen in die Höhe. Später stieß dann auch Stararchitekt Daniel Libeskind zu der Veranstaltung hinzu, bevor er am Abend den „Lifetime Achievement Award“ in London verliehen bekam.

 

Parallel zum Baufortschritt läuft die Vermarktung ebenfalls auf Hochtouren. Mit den Vermietungen an Strenesse, Joop!, Windsor, Laurèl und Hallhuber konnten herausragende, international renommierte Top-Marken gewonnen werden, die mit Ihren Flagship-Stores neue Akzente setzen werden. Zusammen mit dem Fashion- und Lifestyleunternehmen Breuninger sind bereits über 90 Prozent der Einzelhandelsflächen vermietet. Die Eröffnung wird planmäßig im Herbst 2013 stattfinden.

 

Weitere Informationen zum Richtfest und zum Kö-Bogen finden Sie hier.

12.09.2012 / Art-Invest Real Estate erhält BaFin-Zulassung als Immobilien-KAG

Die im September vergangenen Jahres neu gegründete Art-Invest Real Estate Funds GmbH hat jetzt von der Bundesanstalt für Finanzdienstleitungsaufsicht (BaFin) die erforderliche Genehmigung zur Aufnahme der Tätigkeit als Kapitalanlagegesellschaft (KAG) erhalten. Unter Führung ihrer geschäftsführenden Gesellschafter Jan Dührkoop und Philipp Henkels legt die in Köln ansässige Gesellschaft Immobilienfondsprodukte für institutionelle Anleger auf. Sie verfolgt dabei eine konsequente „Manage to Core“-Strategie. „Wir freuen uns, dass wir mit der BaFin-Genehmigung jetzt die Geschäfte aufnehmen können“, so Jan Dührkoop.

 

Art-Invest Real Estate ist eine Immobilien-Investment- und Managementgesellschaft, die in Projektentwicklungen und Bestandsimmobilien mit Wertschöpfungspotential in guten Lagen großer Städte investiert. Der Fokus liegt auf den deutschen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München sowie Stuttgart. Gesellschafter der Art-Invest Real Estate Funds GmbH sind die Deutsche Immobilien Holding AG, die Geschäftsführer Jan Dührkoop und Philipp Henkels sowie Dr. Rüdiger von Stengel und Dr. Markus Wiedenmann.

 

Hier geht es zur Homepage

31.08.2012 / Zech Group auf der Expo Real 2012

Die Zech Group und ihre Tochter- und Partnerunternehmen begrüßen Sie auf der Expo Real 2012 in München, der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen. Sie finden uns vom 8. bis 10. Oktober 2012 in Halle B2 auf dem Stand 214. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

17.08.2012 / Zuwachs bei der Zechbau GmbH

In Leinefelde-Worbis in der Region Eichsfeld hat die jüngste Niederlassung des Bauunternehmens Zechbau GmbH ihre Arbeit aufgenommen. Damit ist das Unternehmen mit seinen Leistungen Schlüsselfertigbau, Bauen im Bestand und Rohbau jetzt auch in Thüringen für die Kunden vor Ort. Das eingespielte Team um Niederlassungsleiter Dipl.-Ing Uwe Frey ist seit vielen Jahren vor Ort aktiv, eng vernetzt und mit den regionalen Gegebenheiten und Strukturen bestens vertraut. Die neue Niederlassung ist organisatorisch dem Zechbau Regionalbereich Ost zugeordnet. Die Arbeiten für die ersten Projekte in Mühlhausen und Rommerskirchen beginnen in Kürze. Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten finden Sie hier.

30.05.2012 / Wechsel in der Geschäftsführung der Zech Group

Veränderungen in der Geschäftsführung der Zech Group: Heiner Helbig folgt auf Werner B. Wilmes. Helbig war bis 2011 Finanzvorstand der HOCHTIEF Solutions AG.

 

Die Geschäftsleitung der Zech Group GmbH, der Holdinggesellschaft der Zech-Unternehmensgruppe, stellt sich neu auf. Diplom-Kaufmann Heiner Helbig wird nach über 13-jähriger Tätigkeit bei der HOCHTIEF AG am 1. Juli 2012 als CFO in die Geschäftsführung der Zech Group eintreten. Helbig war bis zu seinem Ausscheiden im Vorstand der HOCHTIEF Solutions AG für den Bereich Finanzen verantwortlich. Er wird gemeinsam mit Kai Höpfner auch die Geschäftsführung der Zech Management GmbH übernehmen, der zentralen Dienstleistungsgesellschaft der Zech Group. Höpfner leitete bislang die Abteilung Finanzen und Treasury der Zech Management GmbH.  

 

Werner B. Wilmes hat sich nach über vierjähriger Tätigkeit aus der Unternehmensleitung zurückgezogen, um sich neuen Herausforderungen außerhalb der Gruppe zu widmen. In dieser Zeit hat er das dynamische Wachstum der Zech Group weiter vorangetrieben und maßgeblich dazu beigetragen, die Gruppe weiter zu entwickeln. Insbesondere die Zech Management GmbH, die Zech Umwelt Holding GmbH sowie die Zech International Holding GmbH haben sich unter seiner Führung noch breiter und erfolgreicher aufgestellt.

20.04.2012 / ATLANTIC Congress Hotel Essen mit neuem „beGREEN“-Konzept

Als erstes Hotel der Stadt setzt das ATLANTIC Congress Hotel Essen das Thema Nachhaltigkeit konsequent in allen Abteilungen um. Dazu gehört der effiziente und kostenbewusste Umgang mit Energie, Wasser und Elektronik sowie Maßnahmen der Mülltrennung und -reduktion in den Zimmern, im Veranstaltungsbereich sowie in den Büroräumen.

 

Nach der Zertifizierung als „Certified Green Hotel“ durch den „Verband Deutsches Reisemanagement e.V.“ im November 2011 hat sich das Haus jetzt zusätzlich einer Prüfung durch das „Deutsche Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie“ unterzogen. Ziel ist es, einen respektvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu pflegen sowie den CO²-Ausstoß zu verringern und hierauf die Gäste sowie Mitarbeiter zu sensibilisieren. So können ab sofort nachhaltige Tagungspauschalen oder Angebote für eine umweltschonende Anreise gebucht werden. Das ATLANTIC kooperiert zudem mit der gemeinnützigen GmbH „atmosfair“, dessen Standards aus einem Forschungsprojekt des Bundesumweltministeriums entstanden sind. Veranstalter können direkt auf der ATLANTIC Website www.green-atlantic.de überschlagen, welche Klimawirkung von der gebuchten Konferenz ausgeht.
 

13.04.2012 / The Boston Consulting Group erster großer Büromieter im Kö-Bogen

Die weltweit und in Deutschland zu den größten Unternehmensberatungen zählende Boston Consulting Gruppe (BCG) wird als erster großer Büromieter in den neuen Kö-Bogen ziehen. Rund 300 Mitarbeiter werden zukünftig die attraktivsten Büroarbeitsplätze in Düsseldorf haben. BCG mietet 6.700 Quadratmeter und damit fast das gesamte „Haus Königsallee“. Somit sind innerhalb kürzester Zeit ein Großteil der Einzelhandels- und mehr als die Hälfte der Büroflächen vermietet worden. Düsseldorf ist einer der wichtigsten Standorte in Deutschland für Beratungsunternehmen. Mit dem Kö-Bogen als beste Innenstadtadresse richten besonders internationale Unternehmenszentralen ihr Augenmerk auf das Gebäudeensemble von Stararchitekt Daniel Libeskind. So war dann auch das Objekt an sich, im Besonderen die Architektur, einer der Antriebe für die Entscheidung des Unternehmens für den Standort.

 

Das Flächenkonzept des Kö-Bogen passt überdies genau zu den aktuellen Ansprüchen effizient kommunizierender Unternehmen. Die Immobilie ist mit ihrer horizontalen Flächenorganisation überdurchschnittlich gut geeignet, die Anforderungen an moderne Arbeitsplatzgestaltung nachhaltig zu erfüllen. Mit BCG ist es dem Entwickler die developer gelungen, neben dem Fashion- und Lifestyleunternehmen Breuninger nun auch eine der absolut besten Adressen der internationalen Beratungsbranche für den Kö-Bogen mit einer großen Fläche zu gewinnen.

02.02.2012 / Zech Bau Holding übernimmt Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau

Die Zech Bau Holding GmbH, die Führungsgesellschaft der Sparte Construction der Zech Group, übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2012 die Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der insolventen, 1892 gegründeten Heitkamp BauHolding GmbH. Die Marke Heitkamp und alle laufenden Projekte der Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH werden weitergeführt.

 

Der Geschäftsbereich Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau konzentriert sich auf die Bereiche Kraftwerksbau, Kernkraftwerksbau, Kühlturmbau, Industriebau, Ingenieurbau und Auslandsbau. Neben dem Hauptsitz in Herne ist die Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH mit Niederlassungen in Rostock, Bitterfeld und Halle wie auch mit Repräsentanzen in Bulgarien, Russland und Großbritannien vertreten. Die Heitkamp Ingenieur- und Kraftwerksbau GmbH ergänzt damit ideal das Angebotsportfolio der Bausparte der Zech Group. Die Kernkompetenzen im Kraftwerks-, Industrie- und Ingenieurbau sollen gestärkt und weiter ausgebaut werden. Neue Marktsegmente sollen besetzt und neue Absatzländer sollen erschlossen werden. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier

24.01.2012 / Projekt Kö-Bogen erreicht weiteres Etappenziel

Das Bau- und Immobilienprojekt Kö-Bogen Düsseldorf der Zech Group hat ein weiteres Etappenziel erreicht: Die Fertigstellung der Tiefbaumaßnahmen. Rund zwei Jahre nach Aufnahme der Arbeiten ist der Rohbau der vier Untergeschosse sowie des Autotunnels termingerecht abgeschlossen.

 

Die Tiefgarage zeichnet sich aufgrund des ungewöhnlich breiten Stützenrasters von über 16 Metern durch einen besonderen Komfort aus. Auf den drei Parkebenen entstehen hier 630 Parkplätze. Dazu wird die gesamte Ver- und Entsorgung durch LKW zukünftig unterirdisch abgewickelt. Im untersten Geschoss, 16 Meter unter der Erdoberfläche, befinden sich auch die mehrere hundert Quadratmeter großen Technikzentralen, die den Kö-Bogen mit Energie versorgen. Zu 25 Prozent wird der Wärme- und Kältebedarf über ein innovatives Erzeugungskonzept gedeckt. Eine Pendelspeicheranlage erzeugt dabei die Energie aus der Temperatur des Grundwassers.     

 

Ab Februar 2012 wachsen die beiden 26 Meter hohen Libeskind-Gebäude sichtbar in die Höhe. Im September werden die ersten Fassadenteile montiert, dann wird auch das Richtfest gefeiert werden. Die Fertigstellung ist für Herbst nächsten Jahres geplant.  

 

Hier geht es zu weiteren Informationen, zu den Webcams und zu dem Baustellentagebuch

05.01.2012 / Zechbau eröffnet neue Niederlassung in Frankfurt am Main / Weiterer Geschäftsführer der Zechbau GmbH

Die Zechbau GmbH verdichtet ihr deutschlandweites Netz an Niederlassungen und ist damit noch näher an ihren Kunden. Mit Wirkung vom 1. Januar 2012 nimmt die Niederlassung in Frankfurt am Main ihre Arbeit auf. Die Leitung der neuen Niederlassung hat Herr Dipl.-Ing. Klaus Brix übernommen. Das neue Team bietet im Großraum Frankfurt am Main alle bekannten Leistungen der Zechbau GmbH wie Industriebau und Schlüsselfertigbau an. Klaus Brix ist überdies neben Dipl.-Ing. Rolf Biermann, Jörn Franke und Dipl.-Ing. Jörg Schachschal in die Geschäftsführung der Zechbau GmbH eingetreten.

16.12.2011 / DFH gewinnt Scope Award 2011 als bestes Emissionshaus

Als bestes Emissionshaus in der Kategorie ‚Geschlossene Immobilienfonds Deutschland‘ durfte die Deutsche Fonds Holding AG am 1. Dezember 2011 den Scope Investment Award 2011 entgegennehmen.

 

Die Auswahl der Jury erfolgte anhand von sechs Bewertungskriterien – Produktqualität, Transparenz, Kontinuität, Seriosität, Innovationskraft und strategischer Weitblick. Überzeugt hat die Jury unter anderem die umfangreiche Emissionshistorie, die klare Core-Strategie mit dem Fokus auf deutsche Büroimmobilien sowie die Fähigkeit, immer wieder interessante Projekte zu akquirieren und darauf attraktive Beteiligungsangebote aufzubauen.

 

Mit den Scope Awards werden einmal jährlich besondere Leistungen in der Investmentbranche ausgezeichnet. Die deutsche Ratingagentur Scope hat sich auf die systematische Recherche, Analyse und Bewertung von internationalen Kapitalanlagen und ihren Anbietern spezialisiert.

09.12.2011 / Jörg Schachschal zum Geschäftsführer der Zechbau GmbH bestellt

Dipl.-Ing. Jörg Schachschal ist neben Jörn Franke und Dipl.-Ing. Rolf Biermann zum Geschäftsführer der Zechbau GmbH bestellt worden. Damit spiegelt sich der verantwortlich-organisatorische Aufbau der Gesellschaft nun auch in der Geschäftsführung wider. Jörg Schachschal steht dem Regionalbereich Ost mit seinen Niederlassungen Cottbus und Sachsen sowie den Büros in Berlin und Leipzig vor.

18.11.2011 / Zwischenmitteilung Deutsche Immobilien Holding AG 3. Quartal 2011

Die Deutsche Immobilien Holding AG hat eine Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2011 veröffentlicht. Diese finden Sie hier.

07.11.2011 / ATLANTIC Hotels setzen neues Nachwuchsförderprogramm um

Ab 2012 setzt die ATLANTIC-Hotelgruppe als Erster in der norddeutschen Premiumhotellerie ein neues Nachwuchsförderprogramm um, das eine überdurchschnittliche Vergütung und weitere Vorteile für neue Auszubildende vorsieht. 

 

Ab dem Ausbildungsjahr 2012 erhalten neue Auszubildende zur Köchin/zum Koch, zur Restaurantfachfrau/zum Restaurantfachmann sowie zur Hotelfachfrau/zum Hotelfachmann eine finanzielle Starthilfe in Höhe von 1.000 Euro im ersten Ausbildungsjahr zusätzlich. Im zweiten Jahr zahlen die ATLANTIC Hotels zukünftig eine monatliche Ausbildungsvergütung, die 100 Euro über dem Tariflohn liegt. Im dritten Ausbildungsjahr sind es zukünftig 150 Euro mehr.

 

Die Initiative hat das Ziel, die Auswahl an geeignetem Nachwuchs für diese attraktiven Berufe auch weiterhin sicherzustellen - gerade vor dem Hintergrund der vieldiskutierten Ausbildungsqualität in Hotellerie und Gastronomie sowie des demografischen Wandels.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

 

27.09.2011 / Zech Group startet institutionelles Fondsgeschäft

Die Zech Group startet zusammen mit erfahrenen Managern aus der Branche das institutionelle Spezialfondsgeschäft nach deutschem Investmentrecht. Zu diesem Zweck wurde ein Erlaubnisantrag bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gestellt. Die Kapitalanlagegesellschaft Art-Invest Real Estate Funds GmbH hat ihren Sitz in Köln.

 

Gesellschafter der Art-Invest Real Estate Funds GmbH sind neben der Deutsche Immobilien Holding AG als Spartenholding der Zech Group für den Bereich Real Estate die Geschäftsführer Jan Dührkoop und Philipp Henkels.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

23.09.2011 / Breuninger wird in Düsseldorf in den Kö-Bogen ziehen / Erster großer Ankermieter für den Kö-Bogen steht damit fest

Viel Platz, Mode und internationale Inspirationen -  eine der größten Einkaufsmöglichkeiten für Schönes und Stilvolles kommt nach Düsseldorf. Ab Herbst 2013 werden auf über 15.000 Quadratmetern internationale Marken in einem Ambiente auf Weltstadtniveau inszeniert. Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger kehrt damit zurück nach Düsseldorf und bringt die Welt der begehrten, exklusiven Designer in den Kö-Bogen. Damit ist der erste große sogenannte Ankermieter für das Jahrhundertprojekt offiziell bekannt.

Breuninger hat sich mit großer Überzeugung für Düsseldorf als die Shoppingmetropole im Herzen von Nordrhein-Westfalen entschieden. Der Kö-Bogen mit der Architektur des New Yorker Star-Architekten Daniel Libeskind bildet den Rahmen für ein neues Department-Store-Konzept direkt in der Innenstadt.  

 

Weitere Informationen finden Sie hier

01.09.2011 / CARO-Biotechnik heißt jetzt Zech Water Technology / Leistungsspektrum erweitert

Die Zech Umwelt GmbH hat ihren Bereich Wasserbehandlung neu aufgestellt und das Leistungsspektrum stark erweitert. Im Rahmen dieser Neuordnung hat die CARO-Biotechnik GmbH, Aachen, ihren Unternehmensnamen in Zech Water Technology GmbH geändert. Der Full-Service-Umweltdienstleister kann seinen Kunden nun auch eine Vielzahl von Lösungen für die Aufbereitung und Behandlung von Wasser anbieten.  

 
 Zum Leistungsspektrum gehören 
- Bauwasserhaltung und -reinigung
- Boden- und Grundwassersanierung
- Bodenluftreinigung 
- Abluftbehandlung
- In-Situ-Sanierung
- Betriebsführungen
- Trinkwasseraufbereitung
- Prozesswasseraufbereitung
- Wasserwiederverwendung
- Kommunale Abwasserbehandlung
- Industrielle Abwasserreinigung

22.08.2011 / Neue Veranstaltungsräumlichkeiten im ATLANTIC Grand Hotel Bremen

Rund ein Jahr nach der Eröffnung erweitert das Vier Sterne Superior ATLANTIC Grand Hotel Bremen seine Veranstaltungskapazitäten. In den Räumen des ehemaligen Casino Bremen in der Böttcherstraße entstanden auf etwa 1.000 Quadratmetern neue Veranstaltungsräumlichkeiten. Die Konzeption und die Gestaltung der neuen Räume knüpfen an die Tradition der Gesellschaftsräume aus den 1920er Jahren an und finden dabei eine moderne Ausprägung. Die Inneneinrichtung entspricht in Qualität und Anmutung dem Haupthaus, trägt jedoch dem prominenten Standort Böttcherstraße unter dem Motto „Tradition und Moderne“ Rechnung.


Multifunktional und mit modernster Technik ausgestattet, können im „Goldenen Saal“, im „Scotland Saal“ und im so genannten „Zelt“ nicht nur festliche Anlässe, sondern auch Tagungen und Konferenzen in einem besonderen Ambiente durchgeführt werden. Ein variables Raumkonzept bietet Platz für Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Größe. Ein bequemer Übergang vom Konferenzbereich des Hotels war bereits im Vorfeld umgesetzt worden.    

08.08.2011 / Wohnwirtschaftliche Projektentwicklungen am Beginn ihrer Realisierung


Quartier „Hafenkante“ in Bremen
Die Bremer Überseestadt ist eines der größten städtebaulichen Entwicklungsprojekte in Europa. Auf rund 300 Hektar entsteht ein neuer, lebendiger Stadtteil mit einer dynamischen Mischung aus Hafengewerbe, innovativen Dienstleistern, hochwertigen Wohn- und Büroangeboten, Einzelhandel, Gastronomie und Kultur. Direkt an der Weser gelegen werden hier im neuen Quartier „Hafenkante“ fünf Mehrfamilienhäuser mit rund 100 Wohnungen erbaut. Entwickelt und realisiert werden diese von der Zech Immobilien Beteiligungs GmbH sowie der DS-Bauconcept GmbH. Vergangene Woche wurden die Gewinner des ausgelobten Architektenwettbewerbes präsentiert. Um möglichst unterschiedliche architektonische Handschriften umzusetzen, hat die Jury zwei erste Preise vergeben, die beide umgesetzt werden. Wichtig war der Jury Vielfalt und Unterscheidbarkeit durch unterschiedliche architektonische Richtungen. Errichtet werden jeweils vier bis sieben Vollgeschosse mit Zwei-, Drei-, Vier- und Fünf-Zimmer-Wohnungen sowie Penthäuser zwischen 65 und 170 Quadratmetern Wohnfläche. www.bremen-hafenkante.de 

 

„WohnGut - an der Promenade“ in Heidelberg
Bereits erfolgt ist der Baubeginn des Heidelberger Wohnquartiers „WohnGut - an der Promenade“. Aufgrund der guten Nachfrage können die Entwickler, die DIH Deutsche Wohnwerte GmbH aus Heidelberg damit einen Monat früher beginnen als geplant. Am 5. August 2011 wurde der erste symbolische Spatenstich vorgenommen. Als Teil des neuen Heidelberger Stadtteils „Bahnstadt“ werden Etagen- und Penthousewohnungen mit zwei bis fünf Zimmern, Reihenhäuser mit eigenem Garten, Cross-Over-Häuser (vier oder fünf Zimmer auf drei Ebenen) sowie Stadtvillen mit bis zu fünf Zimmern errichtet. Dazu entstehen ein zentraler Quartiersplatz, Gartenhöfe, eine namensgebende Promenade und eine Tiefgarage auf dem ehemaligen Gelände des Rangier- und Güterbahnhofs. Mit einer Fläche von 116 Hektar ist die „Bahnstadt“ größer als die Heidelberger Altstadt und bietet viel Platz für spannend gestaltete Stadträume. www.wohngut-bahnstadt.de

19.07.2011 / ECOSOIL Süd GmbH übernimmt den Betrieb des Steinwerks Schelklingen

Die ECOSOIL Süd GmbH hat zum 18.07.2011 den vollständigen Betrieb des Standortes Steinwerk Schelklingen im Auftrag der SWS Steinwerk Schelklingen GmbH & Co. KG übernommen. In diesem Rahmen betreibt sie in den nächsten Jahren die DK0-Deponie des Alb-Donau-Kreises und zeichnet sich für die vollständige Rekultivierung und die Nachsorge der Deponie verantwortlich. Weiterhin ist der Betrieb der Recyclinganlage am Standort Teil der Vereinbarung.

Die seit Oktober 2010 zur Zech Umwelt GmbH gehörende ECOSOIL Süd GmbH baut durch diese Investition ihre Marktposition und das Anlagenspektrum im süddeutschen Raum weiter aus. Neben den genannten abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten, der Aufbereitung von Bauabfällen und Gleisschotter zu zertifizierten Recyclingbaustoffen, führt sie auch den Abbau, die Aufbereitung und die Vermarktung von Kalkstein und Kalksteinprodukten fort. Mit dem Steinwerk Schelklingen und der B.A.U. GmbH in Ulm-Donautal verfügt die ECOSOIL Süd GmbH nun über zwei eigene Gleisanschlüsse.

17.06.2011 / Daniel Libeskind legt Grundstein für Kö-Bogen

Heute wurde in Düsseldorf der Grundstein für das Bauprojekt „Kö-Bogen“ gelegt. Auf dem Grund der Baugrube des zukünftigen Einzelhandels- und Bürogebäudes kamen Star-Architekt Daniel Libeskind aus New York, Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers, Düsseldorfs Erste Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Zech Group-Geschäftsführer und Gesellschafter Kurt Zech und die developer-Geschäftsführer Stefan Mühling zusammen, um dieses Ereignis zu feiern. Mehrere hundert Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Kultur waren der Einladung dazu gefolgt. Traditionsgemäß wurden Münzen, Zeitungen und Baupläne in den Grundstein eingelegt. Die dreieckige Edelstahl-Skulptur, die Libeskind selber schuf, wird später in einer Ecke des Gebäudes sichtbar in die Fassade integriert werden.

Die Baugrube ist nun nahezu vollständig ausgehoben – die bewegten Erdmassen entsprechen dem Volumen von 43 Schwimmbecken mit 50 Meter-Bahn  oder aber von 280 Einfamilienhäusern. Das Bauvorhaben wird jetzt mit der Erstellung der Tiefgarage und den beiden Gebäuden fortgesetzt. Die Eröffnung ist für Herbst 2013 vorgesehen.

22.03.2011 / Zechbau präsentiert sich auf der Messe ALTENPFLEGE 2011

Die Planung und der Bau von Sozialimmobilien erfordern ein spezielles Wissen und eine große Erfahrung im Hinblick auf den täglichen Betrieb einer derartigen Einrichtung. Die fachlichen und wirtschaftlichen Wünsche der Betreiber und Investoren sind ebenso zu berücksichtigen wie die zahlreichen unterschiedlichen gesetzlichen Vorgaben.

 

Als Generalunternehmer besitzen wir ein umfangreiches Know-how im schlüsselfertigen Bau von Pflegeeinrichtungen, Seniorenresidenzen, Anlagen für betreutes Wohnen, Gesundheits- und Reha-Zentren sowie Kliniken und Ärztehäusern. Seit 2006 haben wir Sozialimmobilien mit mehr als 2.000 Betten im Unternehmensverbund realisiert.

 

Zechbau präsentiert sich vom 12. bis 14.04.2011 auf der ALTENPFLEGE 2011 in Nürnberg, Europas Leitmesse für die Pflegewirtschaft, in Halle 1 auf dem Stand 111. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

21.02.2011 / Baubeginn für Kölner Wohnbauprojekt „Il Castello“

Am Sonnabend, 26. Februar 2011 nehmen Vertreter der Stadt Köln und der Geschäftsführer der DIH Deutsche Wohnbau GmbH Wolfrat Voigt den symbolischen ersten Spatenstich für das Wohnbauprojekt Il Castello vor. Die DIH Deutsche Wohnbau GmbH ist in der Unternehmensgruppe für den hochwertigen Wohnungsbau in Metropolregionen zuständig.

 

Das Bauvorhaben auf dem Gelände der ehemaligen Kinderheime in Köln-Sülz umfasst zwei Baukörper mit privaten Innenhöfen und 33 Eigentumswohnungen sowie 7 Stadthäuser. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 37 Quadratmetern und 165 Quadratmetern. Das vom Markt mit Begeisterung aufgenommene Projekt umfasst insgesamt eine Wohnfläche von rund 4.300 Quadratmetern.

 

Zur Projektvisualisierung

31.01.2011 / Zech Immobilien Management GmbH feiert 10-jähriges Firmenjubiläum

Die Zech Immobilien Management GmbH kann am 1.2.2011 auf 10 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Die Gesellschaft betreut heute mehr als 6.000 Kunden in allen Bereichen des Immobilienmanagements. Sie verwaltet Mietwohnungen- und Häuser, Eigentümergemeinschaften, Gewerbeeinheiten, Einkaufspassagen, Büros und Ärztehäuser in ganz Deutschland. Das Tochterunternehmen der Deutsche Immobilien Holding AG startete 2001 mit rund 3.000 überwiegend ehemaligen Kunden der Bast-Bau Gruppe.

 

Die Gesellschaft deckt alle Bereiche des modernen Immobilien-Managements mit speziell auf den Kunden zugeschnittenen Konzepten ab. Zu den Auftraggebern gehören Unternehmen, In- und ausländische Investorengruppen, Bauträger, Banken, Privatinvestoren, Kanzleien, Eigentümergemeinschaften und Einzeleigentümer. Im Jahr 2010 betrug das betreute Mietvolumen rund 36,2 Millionen Euro.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

22.12.2010 / Zech Group trennt sich von Feuerfestbau-Gesellschaften

Die Zech Group hat ihre Gesellschaften BFB Behmann Feuerfestbau GmbH, Bremen, und SFB Behmann Feuerfestbau GmbH, Schwedt/Oder, vorbehaltlich der Kartellamtsfreigabe an die Ed. Züblin AG verkauft. Behmann ist ein Spezialunternehmen für Feuerfestbau, Schornsteinbau und technische Isolierung. Gemeinsam mit der Ooms-Ittner-Hof GmbH, Köln, bildet Behmann zukünftig den Spezialbereich Schornstein- und Feuerfestbau in der Ed. Züblin AG.

 

Dem Verkauf liegt eine strategische Entscheidung zugrunde. Das Ziel der Zech Group ist, jede Unternehmenseinheit zu einer signifikanten Leistung und Größe zu entwickeln, die den langfristigen Erfolg am Markt sichert. Trotz intensiver Suche war es in den vergangenen Monaten nicht möglich, einen geeigneten Übernahmekandidaten für einen Ausbau des eigenen Geschäftes zu identifizieren. Aus diesem Grunde ist die Entscheidung gefallen, die Behmann-Gesellschaften an die Ed. Züblin AG zu veräußern. Alle Behmann-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter werden ihre Arbeit innerhalb der Züblin-Gruppe fortsetzen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

11.11.2010 / ATLANTIC Congress Hotel Essen in Hotelimmobilienfonds platziert

Die Zech Hotel Holding GmbH hat das ATLANTIC Congress Hotel Essen an die WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH verkauft. WestInvest, ein Unternehmen der Deka Immobillien Investment GmbH, erwarb im Rahmen eines Sale- and Leasebacks das in Essen an der Grugahalle gelegene Hotel für ihren Immobilienfonds „WestInvest TargetSelect Hotel“. Dabei handelt es sich um die bis dato größte Hotel-Einzeltransaktion in Deutschland im laufenden Jahr. Das Vier Sterne Superior Hotel, das von der Zech Hotels GmbH weiter betrieben wird, hat im Januar 2010 eröffnet und verfügt unter anderem über 248 Zimmer, einen großen Konferenzbereich und eine Vinothek.

 

Die Transaktion wurde in nur vier Monaten strukturiert. Basis für diesen Erfolg ist die Stimmigkeit von Lage und Konzept sowie der hohe Qualitätsanspruch der Zech Hotels. Der Fonds „WestInvest TargetSelect Hotel“ investiert in Hotelimmobilien an Top-Standorten mit internationaler Ausrichtung im europäischen Wirtschaftsraum.

 

Mehr Informationen zum ATLANTIC Congress Hotel Essen

20.10.2010 / Zech Umwelt übernimmt Ecosoil Süd

Die Zech Umwelt GmbH hat in einem Asset Deal wichtige Teile der Ecosoil Süd GmbH mit einer großen Zahl an Mitarbeitern übernommen. Die alte Ecosoil Süd GmbH mit Sitz in Ulm musste im September 2010 Insolvenz anmelden. Mit den Bereichen Deponiebau / Deponiesanierung sowie Hochwasserschutz erschließt sich die Zech Umwelt GmbH neue Geschäftsfelder und ist mit den neuen Standorten Ulm, Groß-Gerau und München nun noch näher am süddeutschen Kunden. Mit bisher 14 und ab sofort 17 stationären Bodenreinigungs- und Stoffstromanlagen alleine in Deutschland gehört sie mittlerweile zu den Marktführern in der Bundesrepublik.

 

Die Ecosoil Süd GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Flächenrecycling,  Altlastensanierung, Deponiebau und Hochwasserschutz in Süddeutschland. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Ecosoil Süd GmbH liegt in der Umnutzung von Industriebrachen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

10.09.2010 / Vodafone-Campus in Düsseldorf: Großprojekt bestätigt und beurkundet

Die  Bremer Zech Group und der Düsseldorfer Immobilien-Projektentwickler die developer haben am 9. September 2010 mit dem Telekommunikationsanbieter Vodafone Deutschland den Mietvertrag für das Großprojekt “Vodafone Campus Düsseldorf“ unterzeichnet. Damit hat das Projektentwickler- Team um Stefan H. Mühling ein weiteres Immobilien-Großprojekt neben dem renommierten „Kö-Bogen“ gewinnen können. Die Bremer Zech Group steht als Investor hinter den Projekten und arbeitet eng mit die developer zusammen.  Beide Projekte gehören zu Europas derzeit größten Immobilien-Vorhaben.

 

Der neue Vodafone-Campus auf dem ehemaligen Gatzweiler-Gelände in Düsseldorf-Heerdt wurde von dem Team der die developer Projektentwicklung GmbH entwickelt. Die Realisierung erfolgt durch die die developer Objekt Düsseldorf VCD-Realisierungs-GmbH & Co. KG, einem Unternehmen der Zech Group. Der Mietvertrag mit der Vodafone D2 GmbH umfasst rund 86.000 Quadratmeter Bürofläche und hat eine Laufzeit von 20 Jahren. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt mehr als 300 Millionen Euro. Bauausführende Unternehmen in einer Arbeitsgemeinschaft  sind die Zechbau GmbH (technische Federführung) sowie die Ed. Züblin AG. In nur 27 Monaten Bauzeit entsteht ein Neubau, der unter anderem einen Büroturm, drei Gebäuderiegel und ein Parkhaus umfasst. Der Baubeginn erfolgt am 13. September 2010.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

18.06.2010 / ATLANTIC jetzt auch in Kiel und in Bremens Altstadt

ATLANTIC Hotel Kiel
Die Landeshauptstadt hat eine neue erste Adresse für den geschäftlichen oder privaten Kiel-Besuch sowie für alle Gastronomie-Begeisterten. Heute wurde das ATLANTIC Hotel Kiel offiziell eröffnet. An zentraler Stelle an der Raiffeisenstraße zwischen dem Hauptbahnhof, dem Kieler ZOB und der Förde fügt sich das neue Haus als weiterer Stadtbaustein nahtlos in die vorhandene städtebauliche Struktur ein. Mit seinem hanseatisch-modernen Ambiente ergänzt das Vier-Sterne-Superior Privathotel die bestehenden Angebote in Kiel ideal. 

 

ATLANTIC Grand Hotel Bremen
Ein Jahr und wenige Tage nach der Grundsteinlegung hat am vergangenen Dienstag das Vier Sterne Superior ATLANTIC Grand Hotel Bremen seine Türen geöffnet. Der Neubau schließt die bestehende Lücke zwischen Marktplatz, Böttcherstraße und Schlachte-Boulevard an der Weser. Die bedeutenden Bremer Sehenswürdigkeiten liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Eine klassisch-moderne Innengestaltung nimmt Bezug zur hanseatischen Lebens- und Baukultur.

01.04.2010 / Zwei neue ATLANTIC Hotels eröffnet

Die ATLANTIC Hotel Kooperation hat in den vergangenen Wochen zwei neue Häuser in Essen und in Lübeck fertig gestellt und eröffnet.

 

Rund 100 Tage ist das neue ATLANTIC Congress Hotel Essen mittlerweile in Betrieb. Am 25. März 2010 feierte das Haus direkt neben der Grugahalle seine offizielle Eröffnung. Über 600 geladene Gäste bevölkerten dabei am Abend das gesamte Gebäude.

 

Am 30. März 2010 hat das ATLANTIC Hotel in Lübecks Altstadt seine Türen für die Lübecker und ihre Gäste geöffnet. Nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit zeigt sich, wie gut sich das Haus in das UNESCO-Weltkulturerbe einfügt.

 

Mehr erfahren Sie hier

31.03.2010 / Ad hoc-Meldung der Deutsche Immobilien Holding AG

Die Deutsche Immobilien Holding Aktiengesellschaft hat eine Ad hoc-Meldung veröffentlicht. Diese finden Sie hier.

17.03.2010 / Erste Bauphase Kö-Bogen hat begonnen / Neue interaktive Website

Die erste Bauphase des Immobilienprojektes Kö-Bogen in Düsseldorf hat mit der Freimachung des Baufeldes begonnen. Die Ausführung erfolgt durch die Niederlassung Düsseldorf der Zechbau GmbH. Die Projektentwickler, das Büro die developer, sind dazu mit einem neuen Informationsangebot im Internet online gegangen. Die Seite bietet neben aktuellen Informationen zahlreiche Web 2.0-Interaktionsmöglichkeiten für Interessierte. Auch der neue Kö-Bogen-Imagefilm sowie das Bild der neuen Baustellen-Webcam mit 180 Grad-Objektiv sind dort zu sehen.

 

Hier geht es zur Kö-Bogen-Website www.koebogen.info

30.12.2009 / Zwischenmitteilung Deutsche Immobilien Holding AG 3. Quartal 2009 veröffentlicht

Die Deutsche Immobilien Holding Aktiengesellschaft hat eine Zwischenmitteilung zum dritten Quartal 2009 veröffentlicht. Diese finden Sie hier.

03.12.2009 / Zech Group expandiert in Brasilien

Die Zech Group übernimmt die Mehrheit an der HOCHTIEF do Brasil in São Paulo, dem brasilianischen Tochterunternehmen der HOCHTIEF Aktiengesellschaft, Essen. Damit stellt die mittelständische Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Bremen die Weichen für ihr weiteres, verstärktes internationales Wachstum.   

 

HOCHTIEF do Brasil beschäftigt 1.500 Mitarbeiter und hat in der Vergangenheit Projekte für nationale und internationale Kunden in den Segmenten Infrastruktur, Industrie sowie Gewerbe- und Wohnungsbau realisiert. Außerdem bietet das Unternehmen Facility-Management-Dienstleistungen an. HOCHTIEF wird an HOCHTIEF do Brasil mit einem Minderheitsanteil beteiligt bleiben: Brasilien ist für den Konzern weiterhin ein interessanter Markt und HOCHTIEF sichert sich durch den Fortbestand der Beteiligung den Zugriff auf lokale Ressourcen.

 

Für die Zech Group ist die Übernahme der Mehrheit an HOCHTIEF do Brasil der logische nächste Schritt, um in dem attraktiven Umfeld Brasiliens weiter zu wachsen. Das Land ist eine der aufstrebendsten Industrienationen der Erde mit großem Entwicklungspotenzial. In Brasilien ist die Zech Group bereits seit Jahren über Tochtergesellschaften im Bereich Umwelt tätig. Seit einem Jahr ist sie 50 Prozent-Gesellschafter des Bauunternehmens Construtora Tedesco Ltda. in Porto Alegre im Süden Brasiliens. Mittelfristig strebt die Gruppe hier einen Markteintritt in den Bereichen Real Estate und Hotel an.

17.08.2009 / Realisierung Kö-Bogen beginnt

Der offizielle Startschuss für den Bau des Kö-Bogens im Herzen von Düsseldorf ist heute gefallen. Gemeinsam mit dem amerikanischen Stararchitekten Daniel Libeskind vollzogen Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers, Bürgermeisterin Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Zech Group-Gesellschafter und Geschäftsführer Kurt Zech sowie Geschäftsführer und Mitgesellschafter der die developer Projektentwicklung GmbH Stefan Mühling den ersten Spatenstich auf dem Jan-Wellem-Platz für das bedeutendste städtebauliche Projekt der nächsten Jahre.

 

Im Anschluss an die Zeremonie stellte Libeskind, unter anderem bekannt für seine Entwürfe für das World Trade Center in New York und für das Jüdische Museum in Berlin, seine Planungen für den Kö-Bogen im Detail der breiten Öffentlichkeit vor. Die Gebäude nehmen auf der einen Seite die geschwungene Form des benachbarten Schauspielhauses auf, während auf der anderen die Fassade vom so genannten „Dreischeibenhochhaus“ widergespiegelt wird. Durchbrochen wird diese von Grünflächen, die den angrenzenden Hofgarten optisch weiterführen. 

 

An einem der attraktivsten Plätze der Landeshauptstadt Düsseldorf entwickelt die zur Zech Group gehörende Projektentwicklungsgesellschaft die developer mit dem Kö-Bogen eine Immobilie mit den Nutzungsschwerpunkten hochwertiger Einzelhandel und Büro, ergänzt durch gastronomische Angebote. Der Baubeginn für den Ingenieurbau mit Tunnel und Tiefgarage ist auf Anfang 2010 terminiert. Der Hochbau startet 2011. Die Fertigstellung und Eröffnung des Kö-Bogens ist zum Weihnachtsgeschäft 2013 vorgesehen.

 

Weiterführende Informationen zum Kö-Bogen finden Sie hier sowie unter www.koebogen.info.

02.07.2009 / Deutsche Immobilien Holding AG: Geschäftsentwicklung Projekt Kö-Bogen / Grundstücks-Kaufvertrag beurkundet

Termingerecht ist es gelungen, die Voraussetzungen zu schaffen, um mit zwei Projektgesellschaften, an denen die die developer Projektentwicklung GmbH, eine Beteiligungsgesellschaft der Deutsche Immobilien Holding AG und diese selbst über eine Zwischenholding beteiligt sind, den Kaufvertrag mit der Stadt Düsseldorf zur Errichtung einer der spektakulärsten Projektentwicklungen in Düsseldorf am 25. Juni 2009 zu beurkunden. Der Rat der Stadt Düsseldorf hat die Genehmigung zu diesem Vertrag erteilt, der damit rechtswirksam ist.


Die City der Landeshauptstadt erhält mit der Bebauung nach den Plänen des berühmten Architekten Daniel Libeskind ein neues Gesicht. Vorausgegangen waren intensive Verhandlungen über eine Finanzierung durch ein Bankenkonsortium, die rechtzeitig vor Unterzeichnung der Verträge mit der Landeshauptstadt Düsseldorf zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnten. Der Eigenkapitaleinsatz der Deutsche Immobilien Holding AG beträgt, angemessen zum Gesamtvolumen, mehr als 70 Mio. EUR, die zum Teil durch die Zech Group GmbH bereitgestellt wurden und unter anderem zur Unterlegung einer Bürgschaft gegenüber der Stadt Düsseldorf von 120 Mio. EUR dienten.


Damit setzt in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten der DIH-Konzern Maßstäbe und schafft die Voraussetzungen für einen sprunghaften Ergebnisanstieg in den kommenden Jahren.

 

Zum Projekt

[mehr] 

26.06.2009 / Congress Hotel Messe Essen feiert Richtfest

Viele lange Jahre wurde es herbeigesehnt, nur sechs Monate nach dem ersten Spatenstich ist der Rohbau des Congress Hotel Messe Essen fertig gestellt. Investor und Entwickler Kurt Zech und Essens Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger feierten heute mit Vertretern der Zech Hotel Holding und der am Bau beteiligten Firmen sowie zahlreichen geladenen Gästen das Richtfest. Das Hotel wird bereits zum Ende des Jahres 2009 seine Türen öffnen.

 

Direkt an der Grugahalle gelegen, bietet das 4-Sterne-Superior-Haus seinen Gästen 250 Zimmer und Suiten, einen speziellen Executive Floor mit separater Business Lounge, ein Restaurant mit Außenterrasse, eine Vinothek, eine Bar und eine Smokers’ Lounge. Ein weiteres Hauptaugenmerk liegt auf dem 1.200 Quadratmeter umfassenden Konferenzbereich. Damit ist es eines der größten Hotels im Ruhrgebiet und einer der größten Konferenzanbieter der Stadt. Das Investitionsvolumen beträgt rund 30 Millionen Euro.  

 

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung hat das schlüssige Bau- und Betriebskonzept der Zech Hotel Holding die Verantwortlichen überzeugt. Betrieben wird das Haus von der Hotelbetriebsgesellschaft Zech Hotels GmbH. Diese führt unter anderen bereits das Holiday Inn Essen City Centre und das Holiday Inn Düsseldorf / Neuss.

Zum Standort

[mehr]

 

05.06.2009 / Bauarbeiten für neues ATLANTIC Hotel in Bremen in vollem Gange

Nur wenige Wochen nach Baubeginn von zwei weiteren Hotels in Lübeck und Kiel fand heute die Grundsteinlegung für das ATLANTIC Hotel am Bredenplatz in Bremen statt. Der Neubau schließt die bestehende Lücke zwischen Marktplatz, historischer Böttcherstraße und Weser-Boulevard Schlachte.

 

Eine klassisch-moderne Innengestaltung nimmt Bezug zur hanseatischen Lebens- und Baukultur. Der Charakter der umliegenden kleinteiligen Gassen und Strukturen wird aufgenommen und mit Materialien und Oberflächen wiedergegeben. Zum Einsatz kommen ausschließlich Naturmaterialien wie Muschelkalk, Hölzer und Stoffe, die authentische und gleichzeitig spannungsvolle Räume schaffen.  

 

Das Hotel wird über 136 Zimmereinheiten, ein Restaurant, einen Wintergarten, eine Lounge sowie eine Raucherlounge mit Kamin verfügen. Ein Weinkeller ist für geschlossene Veranstaltungen oder für Verkostungen vorgesehen. Das siebte Obergeschoss wird als Staffelgeschoss mit Roof Lounge gestaltet und bietet einen allseitigen Blick auf Altstadt und Weser. Ein Fitness- und Spa-Bereich sorgt für Entspannung, Konferenz- und Tagungsräume für bis zu 250 Personen runden das Angebot ab. 

 

Zum Standort

[mehr]

 

12.05.2009 / Zwischenmitteilung Deutsche Immobilien Holding AG 1. Quartal 2009 veröffentlicht

Die Deutsche Immobilien Holding Aktiengesellschaft hat eine Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2009 veröffentlicht. Diese finden Sie hier.

05.03.2009 / Erster Spatenstich für das neue ATLANTIC Hotel Kiel

Nur eine Woche nach der Grundsteinlegung für das neue ATLANTIC Hotel in Lübeck hat die Bremer ATLANTIC Hotel Kooperation heute das nächste Projekt in Angriff genommen und setzt damit ihr Engagement in Schleswig-Holstein fort.

Kiels Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz hat heute den Startschuss für die Bauarbeiten für das neue ATLANTIC Hotel Kiel gegeben. Gemeinsam mit den Investoren Joachim J. Linnemann und Kurt Zech sowie im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung führte die Oberbürgermeisterin den ersten Spatenstich auf der Baustelle direkt an der Kieler Förde neben dem Hauptbahnhof aus. 

Zum Standort

[mehr]

03.03.2009 / Gebrauchtware schon Ressourcen

Die Zech Umwelt GmbH hat ein neues, innovatives Reinigungsverfahren für kontaminierte Kunststoffe entwickelt. Dieses Verfahren trennt HDPE-Kunststoffe mittels einer intensiven Kaltwäsche vollständig von anhaftenden Rückständen wie beispielsweise von Ölresten. Damit ist es möglich, aus zuvor größtenteils nicht genutzten Abfällen ein hochwertiges Mahlgut für die werkstoffliche Wiederverwendung zu produzieren. 

 

27.02.2009 / Grundstein für neues ATLANTIC Hotel in Lübeck gelegt

Die Bauarbeiten für das neue Vier-Sterne-Privathotel der ATLANTIC Hotel Kooperation haben begonnen. Heute fand im Beisein zahlreicher Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung die traditionelle Grundsteinlegung durch Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe und die Direktorin der Lübecker Schwimmbäder Sieglinde Schüssler statt. Die Investoren Joachim J. Linnemann und Kurt Zech errichten mit dem designorientierten Haus in der Schmiedestraße das erste sowie einzige Hotel in der Lübecker Altstadt. In den Grundstein wurde traditionsgemäß eine Kartusche mit Geldmünzen, einer Tageszeitung sowie mit Kopien der Baupläne eingemauert.

Zum Standort

[mehr]

14.02.2009 / 100 Jahre Zech Group

Die Zech-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Bremen kann am heutigen Tage auf 100 Jahre ihres Bestehens zurückblicken. Die international agierende und breit diversifizierte Zech Group ist im Kern nach wie vor ein Familienunternehmen. Hervorgegangen aus einer Bauunternehmung mit einer Hand voll Beschäftigten ist sie heute in den Bereichen Construction (Bau), Real Estate (Immobilienentwicklung),
Hotelentwicklung und -betrieb, Environment / Technology (Umweltdienstleistungen) sowie Industriebeteiligungen engagiert.

Im Laufe von drei Generationen hat sich vieles verändert und weiter entwickelt. Unverändert hingegen ist stets der Antrieb geblieben: Werte für die Kunden zu schaffen. Die Zech Group zeichnet ein gesundes Wachstum, eine zunehmende Internationalisierung sowie das Beschreiten neuer, unkonventioneller Wege aus. Seit den Anfängen steht das Unternehmen für eine persönliche Verantwortung.

Die Grundsteine für die Gruppe wurden im Februar 1909 in der Nähe von Breslau mit einer Baufirma von Gustav Zech gelegt. Nach den Kriegswirren hat die Familie in Bremen neu angefangen. Gemeinsam mit Sohn Kurt Zech sen. als eines von sechs Kindern hat Gustav Zech hier die Firmentätigkeit als Baugeschäft wieder aufgenommen und so am Wiederaufbau Bremens mitgewirkt. 1978 übernahm schließlich Kurt Zech das Geschäft von seinem Vater.
Seitdem hat die Unternehmensgruppe ihre Geschäftsfelder kontinuierlich erweitert. Heute hat der geschäftsführende Gesellschafter Kurt Zech aus dem kleinen Bauunternehmen von einst die Zech Group mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geformt. Sie ist eine strategische Management-Holding, unter deren Dach sechs Geschäftsbereiche mit ihren jeweiligen operativen Gesellschaften zusammengefasst sind.

Mit zahlreichen Tätigkeitsfeldern ist die Gruppe gut aufgestellt. Zusammen mit dem Wissen, dem Können und dem Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sieht das Unternehmen auch den herausfordernden Monaten optimistisch entgegen, die durch die Verwerfungen an den Finanz- und Immobilienmärkten bevorstehen. Auf opulente Jubiläumsfeierlichkeiten verzichtet das Unternehmen im Hinblick auf die Turbulenzen auf den Weltmärkten ganz bewusst.

Die Zech Group steht für eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie, statt auf kurzfristige Erfolge zu setzen. Und das seit Generationen.

05.01.2009 / Kamü Bau GmbH mit neuem Internetauftritt online

Die Kamü Bau GmbH stellt sich als kompetenter Partner für den Hoch- und Ingenieurbau, für den Tiefbau sowie für Renovierungen ab sofort mit einer komplett überarbeiteten Homepage im Internet vor. Unter www.kamue.de werden Leistungen, Referenzen, Kontakte, Jobs und Download-Möglichkeiten zeitgemäß sowie klar gegliedert und gestaltet aufgezeigt und angeboten.

So kann sich der Nutzer auf der Internetseite des Bremer Unternehmens an mehreren Stellen an den drei Leistungsschwerpunkten orientieren: Unter „Kamübaut auf“ finden sich beispielsweise die Kernleistungen des Unternehmens -das Errichten anspruchsvoller Gebäude mit hoher Komplexität und hoher Nachhaltigkeit.
„Kamü geht tief“: Das Portfolio im Tiefbau beinhaltet den Straßen- und Kanalbau, Erd- und Pflasterarbeiten sowie die Erstellung kompletter Außenanlagen.
Der umfassende Bereich der Renovierungen wird unter „Kamü macht frisch“vorgestellt - von Kleinreparaturen bis zu Großprojekten, vomDachgeschoss-Ausbau über denkmalgerechte Sanierung bis hin zum kompletten Umbau von Gewerbebauten.

12.12.2008 / BDA-Auszeichnung für Immobilen-Entwicklungsprojekt „Weißes Haus“

In bester Stuttgarter Innenstadtlage hat die Phoenix Real Estate Dev elopment GmbH ein Projekt in der Königstraße 43b - der längsten Einkaufsstraße Europas - umgesetzt. Das Unternehmen entwickelt hochwertige und nachhaltige Anlageprodukte für rendite- und qualitätsorientierte Immobilieninvestoren.

Das Anfang 2006 fertig gestellte Gebäude trägt den Namen „Das weiße Haus“. Dieser ist von der Fassade abgeleitet, die mit strahlend glattem Weißbeton ausgeführt ist.

Im November 2008 ist dieses Projekt nun mit der „Auszeichnung guter Bauten 2008“ des Bundes Deutscher Architekten BDA - Landesverband Baden-Württemberg - bedacht worden. Diese wird alljährlich seit 1969 im Abstand von drei Jahren für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk verliehen.   

Nach Auffassung des BDA übernehmen Bauherren und Architekten ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber der menschlichen Gesellschaft. Die Qualität der gestalteten Umwelt wird durch ihr persönliches Engagement beeinflusst. Architektur stellt sich den Bauherren und Planern als eine der großen und vielschichtigen Kulturaufgaben, die nur gemeinsam gelöst werden können.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.weisses-haus.info sowie unter www.bda-bawue.de.

01.12.2008 / Neubauprojekt „Hofgartenpalais“ erhält als erste Büroimmobilie das TÜV-Immobilien-Siegel

Ende Oktober 2008 feierte das Neubauvorhaben „Hofgartenpalais“ in Düsseldorf Richtfest. Das Gebäude wird erstellt unter der technischen Federführung der Zechbau GmbH Niederlassung Düsseldorf.

Der TÜV Thüringen hat nach dem Prinzip der Hotelklassifizierung ein Bewertungssystem für gewerbliche Immobilien entwickelt und eingeführt. Dieses ermittelt gezielt und objektiv den Gebrauchswert und die Qualität einer Immobilie für den Nutzer und vergibt hierfür zwischen einem und sechs Sterne.

Das TÜV-Immobilien-Siegel bewertet zahlreiche, für Nutzerentscheidungen relevante Aspekte wie beispielsweise Größe, Zuschnitt, Anordnung der Räume, Servicedienstleistungen, Ausstattung, Infrastruktur, Umfeld, Sicherheit oder Verbrauchskosten. „Luxus“-Aspekte bleiben dagegen unberücksichtigt. Das Bewertungssystem ist nicht zu vergleichen und zu verwechseln mit dem bekannten Nachhaltigkeitssiegel, das ausschließlich die Umwelttauglichkeit einer Liegenschaft beurteilt. Dieses fließt zwar auch in die Zertifizierung des TÜV ein, stellt indes aber lediglich einen Teilaspekt dar. Die Entwicklung des Kriterien-Katalogs wurde zudem vom Immobilienverband Deutschland IVD begleitet, der seine Marktkenntnisse und -erfahrungen einbrachte. Alle Einzelergebnisse wurden in einem Kriterienkatalog mit Punkten bewertet und zu einem Gesamturteil verdichtet. Je mehr Punkte gesammelt werden, umso besser ist der Standard. Das Siegel schafft eine Vergleichbarkeit von Immobilienangeboten und verbessert die Vermarktung der Immobilie.

Das „Hofgartenpalais“ hat nun als erstes Büroobjekt überhaupt in Deutschland diese Zertifizierung durch den TÜV Thüringen erhalten. Es ist hierbei - obgleich noch im Bau - auf Anhieb der 5-Sterne-Kategorie „Ausgezeichneter Nutzwert“ zugeordnet worden. In der endgültigen Zertifizierung, die nach der Fertigstellung im ersten Quartal 2009 erfolgt, ist sogar noch eine weitere Verbesserung innerhalb der Kategorien möglich. Erst dann können nämlich Kriterien wie Sicherheit, Dienstleistung, Verwaltung und weitere exakt bewertet werden.

Durchgeführte Befragungen bei Nutzern und Vermietern von Gewerbeimmobilien haben bestätigt, dass das Immobilien-Siegel eine wichtige, objektive Hilfestellung und damit für beide Seiten von großer Bedeutung ist.