Art-Invest Real Estate entwickelt „Atlas“ im Münchener Werksviertel


Köln/München, 31.05.2016 > Art-Invest Real Estate hat ein Projektentwicklungsgrundstück in der Rosenheimer Straße 143 in München für einen Spezialfonds erworben. Auf dem Gelände am neuen Werksviertel befindet sich ein Bestandsgebäude im Rohbau (vormals als „M-Tower“ bekannt). An seiner Stelle plant die Art-Invest einen hochwertigen Bürokomplex mit einer Gesamtmietfläche von rund 23.000 m² zu errichten. Die Projektentwicklung umfasst ein 14-geschossiges Hochhaus sowie ein 6-geschossiges Plaza-Gebäude einschließlich einer Tiefgarage mit rund 240 Stellplätzen.


Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2016 geplant, die Fertigstellung für das vierte Quartal 2018. Der Name „Atlas“ nimmt Bezug auf das Wahrzeichen des Gebäudes, die markante Kugel auf dem Dach, die von dem Hochhaus symbolhaft getragen wird.

 

Die Verkäuferin der Immobilie ist eine Projektgesellschaft von Westbrook Partners. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Das Objekt befindet sich in einer prominenten Lage an der Rosenheimer Straße, unweit des Münchener Ostbahnhofs im neu entstehenden Stadtquartier „Werksviertel“ mit einer direkten Anbindung an den ÖPNV sowie an das überregionale Straßennetz. Neben einem hochwertigen Ausbaustandard wird der zu entwickelnde Bürokomplex über attraktive Eigenschaften verfügen, darunter eine hohe Visibilität, eine flexible Flächeneinteilung, eine direkte Pkw-Vorfahrt von der Rosenheimer Straße sowie eine exklusive Skylounge mit einer Dachterrasse, die den künftigen Nutzern den Blick auf die Münchener Innenstadt und die Alpen ermöglicht.

 

Ferdinand Spies, Partner und Leiter der Münchener Niederlassung von Art-Invest: „Wir freuen uns, erneut eine Projektentwicklung in einer aufstrebenden Lage in München realisieren zu können. Das Projekt wird den Standort weiter aufwerten, der sich durch einen ausgewogenen Nutzungsmix aus Wohnen, Arbeiten und Kultur auszeichnet.“

 

Ruben Herrmann, Principal bei Westbrook Partners: „Dieser Verkauf führt den erfolgreichen Track Record von Westbrook in Deutschland weiter fort. Das Art-Invest Team hat uns in dieser Transaktion von Beginn an überzeugt.“

 

Der Käufer wurde bei der Transaktion von GSK Stockmann & Kollegen sowie BNP Paribas Real Estate beraten. Der Verkäufer wurde von Hogan Lovells beraten. Für die Planung zeichnet OSA Architekten aus München verantwortlich.

Mehr Informationen unter www.ATLAS-Werksviertel.de

 

Pressemitteilung als PDF