Art-Invest Real Estate erwirbt das Pullman Hotel Cologne


Köln, 30.11.2015. Art-Invest Real Estate hat das Pullman Hotel Cologne für den Hotel-Manage to Core-Fonds erworben. Der Erwerb des Gebäudes erfolgte von einem geschlossenen Immobilienfonds der E&P Real Estate. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.


Das 4-Sterne Superior Hotel wurde bereits im Jahr 1972 als InterContinental Hotel errichtet und ist eine Institution der Kölner Hotellerie. Während der Karnevalszeit fungiert das Hotel als Residenz des Kölner Dreigestirns, was ihm den Beinahmen Hofburg eingebracht hat. Zentral nahe dem Friesenplatz in der Helenenstraße gelegen profitiert das Hotel von seiner guten Verkehrsanbindung in Reichweite der Sehenswürdigkeiten und Einkaufsstraßen Kölns. Seit der umfassenden Renovierung des Hotels 2008 wird das Haus von Accor Hospitality Germany unter der Marke Pullman betrieben. Art-Invest Real Estate sieht weitere Investitionen in das Gebäude zur mittel-und langfristigen Sicherung der Gebäudequalität vor.

 

Das Hotel verfügt über 275 Zimmer und Suiten, 16 Konferenz-räume inklusive Kölns zweitgrößtem Ballsaal. Zwei Restaurants, eines davon mit einer beeindruckenden Aussicht aus der zwölften Etage auf den Kölner Dom, eine Bar und ein großzügiger Spa- und Fitnessbereich ergänzen das Angebot für die Gäste. Die Tiefgarage mit 98 Stellplätzen ist öffentlich zugänglich.

 

Der Erwerb des Pullman Cologne ist die sechste Hoteltransaktion von Art-Invest in diesem Jahr.

 

Der Käufer wurde bei dieser Transaktion von Hogan Lovells International LLP, Propertunities Immobilien Consulting und der Treugast Unternehmensberatungsgesellschaft beraten.

Pressemitteilung als PDF