Art-Invest Real Estate Funds legt drei Spezialfonds auf und investiert 300 Mio. € Manage to Core



Art-Invest Real Estate Funds, das institutionelle Fondsgeschäft der Zech Group, vermeldet heute die Auflage von drei Immobilien-Spezialfonds mit einem umfangreichem Investitionsprogramm für institutionelle Investoren. Zwei Immobiliensondervermögen wurden als Individualfonds jeweils für berufsständische Versorgungswerke aufgelegt und konzentrieren sich auf eine speziell für die Anleger konzipierte hochwertige Investitionsstrategie in Deutschland. Das dritte Sondervermögen ist ein Mehranlegerfonds für drei berufsständische Versorgungswerke und verfolgt eine Manage to Core-Strategie. Dieser Fonds verfügt über Mittelzusagen von 150 Mio. € Eigenkapital. Bei einer angestrebten Fremdkapitalquote von 50 % stehen damit insgesamt 300 Mio. € Investitionssumme zur Verfügung.

 

„Wir freuen uns sehr über den unternehmerischen Ansatz unserer Investoren. Mit unserer Manage to Core-Strategie investieren wir antizyklisch in Büro- und Geschäftshäuser mit Wertschöpfungsbedarf in guten Lagen Deutschlands“, so Jan Dührkoop, geschäftsführender Gesellschafter der Art-Invest Real Estate Funds. Dass dieses Vertrauen institutioneller Investoren in Art-Invest Real Estate nicht selbstverständlich ist, zeigen die Untersuchungen von INREV, dem europäischen Dachverband der nicht-gelisteten Immobilienvehikel. Danach wurden im Jahr 2011 nur knapp 80 Mio. € Eigenkapital für Immobilienfonds mit einem non-core-Ansatz von deutschen institutionellen Anlegern eingesammelt.

 

Art-Invest Real Estate ist eine Immobilien-Investment- und Managementgesellschaft, die in Projektentwicklungen und Bestandsimmobilien investiert. Der Fokus liegt auf den deutschen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München sowie Stuttgart. Gesellschafter der Art-Invest Real Estate Funds GmbH sind die Deutsche Immobilien Holding AG, die Geschäftsführer Jan Dührkoop und Philipp Henkels sowie Dr. Rüdiger von Stengel und Dr. Markus Wiedenmann.

 

Pressemeldung als PDF