Art-Invest Real Estate übernimmt Parkstadt Center Schwabing in München


< Köln/München, 16.01.2017 > Art-Invest Real Estate hat das Parkstadt Center Schwabing mit zwei angrenzenden Hotels in München von einer irischen Investorengruppe erworben. Die Immobilie wurde 2005 erbaut, verfügt über ca. 32.000 m² Mietfläche und über 500 Stellplätze. Der Immobilienkomplex ist nahezu vollvermietet mit einer Mietlaufzeit von durchschnittlich circa 15 Jahren. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.


Hauptmieter im Parkstadt Center sind im Einzelhandelsbereich die Supermarktketten Rewe und Penny sowie dm und bei den Büroflächen das Planungsbüro KBP Kühn Bauer & Partner und Interhyp. Die zwei Hotelbauten sind langfristig an die Rilano-Gruppe verpachtet.

 

Der Standort des Gebäudeensembles profitiert – basierend auf einer hervorragenden makroökonomischen Entwicklung Münchens – von der exzellenten Entwicklung der Parkstadt Schwabing mit zahlreichen Großunternehmen wie Microsoft, Amazon, Osram und einer sehr attraktiven Wohnbebauung, die bis Ende 2016 rund 20.000 Einwohner und 12.000 Beschäftigte aufweisen wird.

 

„Das Parkstadt Center ist das Nahversorgungszentrum der Parkstadt Schwabing und soll durch unsere Asset Management-Maßnahmen nachhaltig ein attraktives Stadtteilzentrum sein“, erläutert Ferdinand Spies, Partner und Leiter der Münchner Niederlassung von Art-Invest. Die Büroflächen in den Obergeschossen können mit ergänzenden Nutzungen zum Charakter des Stadtteilzentrums beitragen. Die beiden Hotels aus der Upscale- und Midscale-Kategorie sind die einzigen Full-Service Konferenz-Hotels in der Parkstadt Schwabing.

 

Das Investment-Team von BNP Paribas Real Estate war vermittelnd und beratend tätig. Art-Invest wurde von den Kanzleien King Wood & Mellesons (Ankauf) sowie K&L Gates (Strukturierung) rechtlich beraten. Leverton unterstützte bei der Dokumentenanalyse im rechtlichen Prüfungsprozess. Die technische Prüfung erfolgte durch SCD Architekten Ingenieure. Auf der Verkäuferseite waren der Asset Manager Bremer Real Estate und die Kanzlei Dentons tätig. Die irische Investorengruppe wurde von der irischen Investmentgesellschaft BCWM plc vertreten, die 400 Investoren in Dublin berät. Die Finanzierung des Ankaufs wurde von der BayernLB zur Verfügung gestellt.

 

Jan Dührkoop, Geschäftsführer der Art-Invest Real Estate Funds GmbH, erläutert: „Das Parkstadt Center und die beiden Rilano Hotels sind ein hervorragendes Langfrist-Investment. Das Ensemble bietet unseren Anlegern eine attraktive Ausschüttungsrendite auf Basis einer breit diversifizierten Mieter- und Nutzungsstruktur.“

 

Mit dem Ankauf des Immobilienensembles legt Art-Invest für drei deutsche Zusatzversorgungskassen eine Geschlossene Spezial-Investment-KG auf, die entsprechend des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) reguliert ist.

 

Insgesamt hat Art-Invest bereits drei Geschlossene Spezial-Investment-KG aufgelegt. Seit dem Inkrafttreten des KAGB 2013 steht institutionellen Investoren mit der Geschlossenen Spezial-Investment-KG ein neues reguliertes Investment-Vehikel zur Verfügung, das wie die offenen Spezial-Sondervermögen auf die Immobilienquote angerechnet werden kann. Im Unterschied zu den offenen Spezial-AIF ist der Erwerb von nur einer Immobilie möglich (anstelle von langfristig mindestens vier Vermögensgegenständen), sodass sich dieses Vehikel ideal für die Umsetzung von größeren Club-Deals für institutionelle Investoren in einem regulierten Rahmen eignet.

 

Über Art-Invest Real Estate

 

Art-Invest Real Estate ist eine Immobilien-Investment- und Managementgesellschaft, die in Liegenschaften mit Wertschöpfungspotential in guten Lagen großer Städte investiert. Der Fokus liegt auf den deutschen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München sowie Stuttgart und Nürnberg. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden bereits 13 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt, davon drei Geschlossene Spezial-Investment-KG.

 

Pressemitteilung als PDF