ATLANTIC Congress Hotel Essen - zertifizierte und nachhaltige Qualität


Thema Nachhaltigkeit wird konsequent in allen Abteilungen umgesetzt / ATLANTIC beGREEN-Konzept ins Leben gerufen / CO²-Emissionen für eigenen Aufenthalt vorausberechnen


Das im Januar 2010 eröffnete ATLANTIC Congress Hotel Essen ist mit nachhaltigen Maßnahmen und Angeboten durchgestartet. Als erstes Hotel der Stadt setzt das Haus das Thema Nachhaltigkeit konsequent in allen Abteilungen um. Dazu gehört der effiziente und kostenbewusste Umgang mit Energie, Wasser und Elektronik sowie Maßnahmen der Mülltrennung und -reduktion in den Zimmern, im Veranstaltungsbereich sowie in den Büroräumen.

 

Den Grundstein für das ins Leben gerufene „ATLANTIC - beGREEN“-Konzept lieferte die Zertifizierung als „Certified Green Hotel“ durch den „Verband Deutsches Reisemanagement e.V.“ im November 2011. „Ziel war und ist es, einen respektvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu pflegen und hierauf unsere Gäste sowie Mitarbeiter zu sensibilisieren“, erklärt Marion Hagemeier, General Manager des ATLANTIC Congress Hotel. Director of Sales Ulrich Schreiber ergänzt: „Wir möchten den CO²-Ausstoß verringern“. So hat sich das Haus zusätzlich einer Prüfung durch das „Deutsche Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie“ unterzogen. In den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziologie erwies sich das ATLANTIC dabei als vorbildlich. So können ab sofort nachhaltige Tagungspauschalen oder Angebote wie zum Beispiel das DB-Veranstaltungsticket für eine umweltschonende Anreise mit der Deutschen Bahn gebucht werden.

 

Das Haus kooperiert zudem mit der gemeinnützigen GmbH „atmosfair“, dessen Standards aus einem Forschungsprojekt des Bundesumweltministeriums entstanden sind. Veranstalter können direkt auf der ATLANTIC Website überschlagen, welche Klimawirkung von der gebuchten Konferenz ausgeht. In einem speziellen Rechner sind Daten zu Nutzfläche, Energieverbrauchswerte, Jahresheizbedarf, Tagungsräumen, Pauschalen usw. des Hotels direkt hinterlegt, so dass die entstehenden CO²-Emmissionen berechnet werden können. Am Ende ist es möglich, einen Klimaschutzbeitrag zu buchen. Die entsprechenden CO²-Emissionen spart „atmosfair“ in Klimaschutzprojekten wieder ein. Veranstaltungs- und Tagungsorte, die ihre Leistungen mit Hilfe von „atmosfair“ klimafreundlich durchführen, dürfen zudem das Siegel „Klimafreundlicher Veranstaltungsort“ tragen, so auch das ATLANTIC Essen. Mehr unter www.green-atlantic.de.

 

Pressemeldung als PDF