Frankfurter Eastgate Living feierte Richtfest


Frankfurt, 15. April 2016. Das Frankfurter Ostend entwickelt sich dynamisch zum urbanen und modernen Kult-Hot-Spot in Frankfurt. Kein Wunder: Die komplett vorhandene Infrastruktur mit Geschäften, Lebensmitteleinzelhandel, Restaurants, Parks und das Mainufer sind über kurze Wege leicht zu erreichen bzw. zu nutzen. Sportlich orientierte Menschen können entweder am Main sowie im Ostpark joggen oder ins Fitness-Studio um die Ecke gehen.


Mit der Wohnanlage „Eastgate Living“ werden derzeit in diesem Umfeld auf einer Grundstücksfläche von 3.880 m² 90 individuell zugeschnittene Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 7.720 m² und hochwertiger Ausstattung realisiert. Die Bauphase wird Ende 2016 wie geplant abgeschlossen sein. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei mehr als 32 Millionen Euro.

 

Die Ein- bis Fünf-Zimmerwohnungen sind zwischen 20 m² und 203 m² groß und bieten Singles, Paaren sowie Familien mit Kindern ein modernes Zu-hause. Dank Passivhaus-Bauweise werden die zukünftigen Bewohner nur niedrige Nebenkosten zu tragen haben. Zur Wohnanlage gehören darüber hinaus eine Tiefgarage sowie ein großzügiger Garten. Die Ausstattung, das Umfeld verbunden mit einer perfekten Verkehrsanbindung und die unmittelbare Nähe zur Innenstadt sorgen letztendlich für hohe Lebensqualität und Mobilität.

 

Die Attraktivität von Eastgate Living spricht Investoren für werthaltige Kapitalanlagen ebenso an wie Menschen, die ein Zuhause finden wollen, in dem sie sich wohlfühlen und einfach das Daheimsein genießen können.

So findet das erste Eigentums-Wohnprojekt im Ostend, an der Ferdinand-Happ-Straße 2-10, enormen Zuspruch. Bereits vor dem Richtfest sind von den 90 entstehenden Wohneinheiten 81 notariell beurkundet verkauft worden und 6 Wohnungen reserviert. Zu den Käufern gehören Kapitalanleger sowie eine bunte Mischung von Menschen, die das Projekt als ihr zu Hause nutzen wollen: Von der Familie mit 4 Kindern über Paare und Singles bis hin zu EZB-Mitarbeitern, die ihren Arbeitsplatz vor der Tür haben. Die Altersspanne der Käufer reicht von 31 Jahren bis 84 Jahren.

 

Eastgate Living entsteht in Zusammenarbeit der Unternehmen Lang & Cie. Real Estate AG und DIE WOHNKOMPANIE Rhein-Main GmbH. „Das Projekt ist mehrfach ein Grund zum Feiern: Es trägt der positiven Entwicklung des Frankfurter Ostend Rechnung und ist als erstes Eigentumswohnprojekt in dem Stadtteil eine wertvolle Bereicherung. Es bietet den zukünftigen Bewohnern eine hohe Wohnqualität und ein bautechnisches Highlight sowie energetisch als Passivhaus auch ein Beitrag für die Umwelt“, freut sich Iris Dilger, geschäftsführende Gesellschafterin von Die Wohnkompanie Rhein-Main. „Ein rundum erfolgreiches Projekt!“ nennt es Thomas Wurm, Vorstand Lang & Cie. Real Estate und führt fort: „Durch die Kooperation mit den Profis von der Wohnkompanie ist es uns gelungen für diesen auf-strebenden Stadtteil eine zukunftsorientierte, nachhaltige und attraktive Wohnanlage zur Verfügung zu stellen und den zukünftigen Bewohnern einen einladenden Lebensraum zu bieten.“

 

Aus städtischer Sicht ergänzt Herr Bürgermeister Olaf Cunitz: „Die Stärkung des Themas Wohnen im Frankfurts Ostend ist uns als Stadt Frankfurt ein besonderes Anliegen. Eine Vielzahl von spannenden Vorhaben weist in diese Richtung. Ich bin überzeugt, dass dieses Projekte nicht nur den zukünftigen Bewohnern ein tolles Lebensumfeld bietet sondern ein weiterer wichtiger Baustein in der positiven Entwicklung des Frankfurter Ostens ist.“

 

Pressemitteilung als PDF