Mario Sander zum DLH-Geschäftsführer in Deutschland bestellt


7. Dezember 2017. Mit Wirkung zum 1. Dezember 2017 ist Mario Sander zum Geschäftsführer der Deutsche Logistik Holding GmbH & Co. KG (DLH) berufen worden und verantwortet damit das operative DLH-Geschäft in Österreich sowie in Deutschland und ist für die strategische Ausrichtung, die Projektentwicklung, die Vermarktung und den Aufbau von strategischen Partnerschaften des Unternehmens zuständig.


Er ist seit Dezember 2016 bei der DLH tätig. Herr Sander kann auf mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in Asien und Europa im Bereich Supply Chain und Industrial Real Estate zurückblicken. In seiner Management Karriere war er für Unternehmen wie die Deutsche Post DHL Supply Chain, Prologis, Toll Group, Transporeon Group und inet logistics tätig.

 

Die DLH entwickelt und realisiert derzeit drei Logistik-Projekte:

 

Raum Wien

Mit dem Industrial Campus Vienna East entsteht in Nachbarschaft des Flughafens Schwechat und lediglich 20 km von Wien entfernt Österreichs größtes Industrie- und Logistik-Zentrum. Auf einer Grundstücksgröße von 3,3 ha werden rund 160.000 m² Hallenflächen sowie Büros mit circa 10.000 m² Fläche realisiert. Die Fertigstellung des Gesamtareals wird bis Ende 2021 angestrebt.

 

Raum Frankfurt

Im Städtedreieck Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, lediglich 24 km zum Flughafen Frankfurt am Main entfernt, entstehen mit dem Logistikpark Trebur rund 96.000 m² Logistikflächen, die auf individuelle Anforderungen der zukünftigen Nutzer ausgerichtet werden können. Sie sind ab 10.000 m² teilbar. Nach individueller Absprache sind auch ab 3.000 m² bzw. 5.000 m² möglich.

 

Raum Aachen

Im Dreiländereck Aachen wird aktuell der Industrial Campus Würselen realisiert. Der Logistikpark mit rund 49.550 m² Lagerfläche und 6.300 m² Bürofläche liegt in direkter Nachbarschaft einer der stärksten Wirtschaftsräume Europas. Würselen bietet auch auf europäischer Ebene schnelle Marktzugänge. Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen und Brüssel werden z.B. in rund zwei Stunden erreicht. In nur etwa drei Autostunden Entfernung liegen auch Calais und Boulogne, die beiden wichtigsten Häfen für den Schiffsverkehr mit England. Durch seine Lage und die vorhandene Infrastruktur bietet der Standort Würselen somit entscheidende Parameter für eine notwendige Unternehmensflexibilität.

 

Deutsche Logistik Holding

Die DLH entwickelt und realisiert eine breite Palette an flexiblen Lager-, Industrie- und Produktionsräumen, die an qualitativ hochwertigen Standorten zur Verfügung gestellt werden. Von kleineren Einheiten zu mittleren und größeren Räumlichkeiten. Die DLH ist eine Tochtergesellschaft der Real Estate Sparte der Zech Group, die sich auf die Entwicklung und Realisierung von Logistik-Immobilien konzentriert.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dlh-realestate.com

 

Zech Group

Die Zech Group ist eine strategische Management-Holding, unter der sechs Geschäftsbereiche mit operativ tätigen Führungsgesellschaften zusammengefasst sind. Mit hoher Leistungskraft und -vielfalt sind die operativen Gesellschaften in den Bereichen Construction, Real Estate, Hotel, Environment/Technology, Industry und International & Consulting tätig. Dabei konzentriert sich die diversifizierte Unternehmensgruppe mit mehr als 7.000 Mitarbeitern auf die Wertschöpfungskette rund um die Immobilie.

 

Pressemitteilung als PDF