Neue erste Hoteladresse für Kiel


187 Zimmer und großer Tagungsbereich / Roof Lounge Bar mit Blick auf die Förde bereichert die Kieler Gastro-Szene


Die Landeshauptstadt hat eine neue erste Adresse für den geschäftlichen oder privaten Kiel-Besuch sowie für alle Gastronomie-Begeisterten. Heute haben Schleswig-Holsteins Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr Jost de Jager und Kiels Oberbürgermeister Torsten Albig das ATLANTIC Hotel Kiel offiziell eröffnet.

 

An zentraler Stelle an der Raiffeisenstraße zwischen dem Hauptbahnhof, dem Kieler ZOB und der Förde fügt sich das neue Haus als weiterer Stadtbaustein nahtlos in die vorhandene städtebauliche Struktur ein. Mit seiner hanseatisch-modernen Gestaltung ergänzt das Vier-Sterne-Superior Privathotel die bestehenden Angebote in Kiel ideal. „Durch die exponierte Lage wird es sowohl für Geschäftsreisende und Tagungsgäste als auch für Kurz- und Urlaubsreisende ein attraktives Reiseziel – das kommt der Stadt insgesamt zugute“, so Hoteldirektor Frank Blasberg.

 

Das designorientierte Haus bietet 187 geräumige Zimmer, davon 12 Suiten, einen Fitness- und Saunabereich sowie einen Weinkeller für exklusive Veranstaltungen. Sieben multifunktionale Tagungs- und Banketträume stehen für Events aller Art für bis zu 400 Personen zur Verfügung.

 

Das Restaurant „Pier 16“ erwartet die Gäste mit einer authentischen, norddeutschen, kreativen Küche. Ab sofort bereichert überdies die Roof Lounge Bar „Deck 8“ mit Dachterrasse und Blick über die Förde und die Fähranleger die Kieler Gastronomieszene.

 

Die Linnemann Hotel Holding GmbH und die Zech Hotel Holding GmbH aus Bremen haben gemeinsam rund 27 Millionen Euro in den Neubau investiert. Für den Betrieb des Hotels sind 75 Vollzeit-Arbeitsplätze geschaffen worden.

 

Pressemeldung als PDF