Oberursel soll 104 neue Mietwohnungen bekommen


Oberursel/Frankfurt, 10. Februar 2016. Am Mittwochvormittag entscheidet der Bau- und Umweltausschuss der Stadt Oberursel über den Bebauungsplan eines neuen Wohnquartiers, dass ihren Bewohnern hohe Lebensqualität bieten wird. Es entstehen 104 Wohneinheiten mit großzügigen Balkonen sowie Terrassen, einem Spielplatz und begrüntem Innenareal. Entgegen dem derzeitigen Trend zu Eigentumswohnungen soll das Wohnquartier ausschließlich Mietwohnungen bieten, die der Bauherr - die Alte Leipziger a.G. - langfristig im Bestand halten will.


An der Erich Ollenauer Straße soll nun im B-Plan-Verfahren das Wohnbauprojekt vorangetrieben werden. Auf rund 10.000 m² sind sieben dreigeschossige Gebäude zzgl. einem Dachgeschoß geplant, die modernes Lebensgefühl erlauben: Die Gebäude umschließen einen begrünten Innenraum. Es ist eine Tiefgarage geplant für die PKWs sowie oberirdisch und unterirdisch mehr als 208 Fahrrad-Stellplätze. Für die Entwicklung des Wohnprojektes hat der Bauherr die auf Wohnprojekte und Lebensräume spezialisierte Wohnkompanie Rain-Main beauftragt. Das renommierte Architekturbüro msm (meyer schmitz-morkramer) hat die Verantwortung für die Gestaltung übernommen.

 

Das Grundstück liegt in städtebaulich in günstiger Lage unmittelbar zum Autobahnanschluss zur A 661. Die Verkehrsanbindung an den öffentlichen Nahverkehr (S-Bahnstation) ist ebenfalls gegeben. Damit ist auch die individuelle Mobilität für die zukünftigen Bewohner gewährleistet.

 

Pressemitteilung als <ahref="fileadmin/media/pdf/160209_Bauausschuss_Pressemitteilung.pdf" target="_blank">PDF